Adresse

Stadtmuseum Wels - Kaiserpanorama
Pollheimerstraße 17
4600 Wels

Kontakt

Tel.: 07242/235-7350 (Rezeption Burg)
Fax: 07242/235-6970

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

Sonntag und Feiertag 14:00 - 18:00 Uhr
An Montagen sowie am 1. April, 1. November, 8. Dezember, 24. bis 26. Dezember 2018 und 1. Jänner 2019 geschlossen
Führungen nur nach Voranmeldung

Eintritt

Erwachsene: 4,70
Erwachsene in Gruppen: 3,20
Schüler, Senioren: 2,10
Schüler, Senioren in Gruppe: 1,60

Auskunft

Mag. Ingeborg Micko
Stadtmuseum Wels

Träger

Stadt Wels

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Stadtmuseum Wels - Kaiserpanorama
Pollheimerstraße 17
4600 Wels

Museumskategorien

Spezialmuseum

Sammlungsschwerpunkte

Geschichte

Radwege

Radweg Linz Steyr Wels, Römerradweg

Stadtmuseum Wels - Kaiserpanorama

Das 1904 nach Plänen der Wiener Architekten Helmer und Fellner fertiggestellte Sparkassengebäude beherbergte von Beginn an neben den Einrichtungen der Bank auch das Museum der Stadt Wels. Das Gebäude, an einer damals städtebaulich exponierten Lage errichtet, ist in seiner Erscheinung dem Stil des Späthistorismus verpflichtet. 1955 übersiedelte die Sparkasse in ein neues Haus an der Ringstraße und in den folgenden Jahrzehnten die Sammlungen des Museums in die Burg sowie in das ehemalige Minoritenkloster. Heute ist in der Alten Sparkasse neben dem Kaiser-Panorama die Galerie der Stadt Wels und das Medien-Kultur-Haus untergebracht.

Kaiser-Panorama
Das Welser Kaiser-Panorama gehört zu den wenigen weltweit noch original erhaltenen stereoskopischen Rundpanoramen. Die Reisen, unternommen durch die Okulare dieses Guckkastens, faszinieren den Betrachter nun schon seit mehr als 120 Jahren. Kolorierte Stereofotografien auf Glas, die einen dreidimensionalen Seheindruck erzeugen, führen das Publikum in nahe und ferne Weltgegenden und transportierten früher auch aktuelle Informationen des öffentlichen Geschehens. Das Besondere ist, dass gleichzeitig 25 Personen um den Apparat sitzen konnten, wobei 50 Ansichten in automatischer Abfolge vor die Okulare gelangen.

Welser Kaiser-Panorama
Im Jahre 1903 wurde das Kaiser-Panorama als Filiale des August Fuhrmann, Berlin in Wels fest installiert. Erster Aufstellungsort war im erste Stock des Rehak-Hauses, Schmidtgasse 1/ Stadtplatz 38. Bereits ein gutes Jahr später erwarb Anna Schor das Panorama und bezog ein neues Geschäftslokal am Stadtplatz 10. Dort betrieb es in Folge Julius Weislein aus Linz, bis das optische Kunst-Institut für Weltreisen 1912 auf die Untere Ringstraße 1 (heute Ringstraße 35) verlegt wurde. Ende 1912 übernahm Frau Anna Schneeberger das Panorama und führte das Lokal bis 1930. Frau Maria Tobias-Pötzelberger leitete den nunmehr als "Welt-Panorama" bezeichneten stereoskopischen Salon bis zur Auflösung im Juli 1954. Ein Jahr später verkaufte sie es an das Stadtmuseum Wels. Nachdem das Kaiser-Panorma 1995 durch den Verein "Medienmuseum Wien" restauriert worden war, konnte es im Jahre 2002 in Wels wiedereröffnet werden.

Auswahl der gezeigten Serien
Ägypten, Amerika, Bayerische Königsschlösser, Italien, Kärnten, Neapel, von Jaffa bis Damaskus, Kaiser Wilhelm II. in Jerusalem, Paris, Rom, Salzkammergut, Tirol, Triest, Wintersport in Davos usw.

Für Gruppen
Wir sind gerne bereit, bei rechtzeitiger Voranmeldung eine gewünschte Serie für Sie einzulegen. Ihr Besuch ist nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Stereoskopplätze für 8 Personen; Durchlaufdauer: (50 Bilder) ca. 25 min.

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Stadtmuseum Wels - Kaiserpanorama
Pollheimerstraße 17
4600 Wels
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren