NORDICO Stadtmuseum Linz

Kontakt und Öffnungszeiten

Dametzstraße 23
4020 Linz

Ausgezeichnet mit dem
Österreichischen Museumsgütesiegel

Registriertes Museum

Mitglied beim Verbund Oberösterreichischer Museen


www.oberoesterreich.at/linz

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 21:00 Uhr
Montag geschlossen, außer an Feiertagen

Das NORDICO ist am 1. Jänner, 15. August, 24., 25., 26. und 31. Dezember 2017 geschlossen.

Nach Angabe des Museums barrierefrei für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Eintritt:
Erwachsene: 6,50
Ermäßigt I: (Gruppen ab 8 Personen, SeniorInnen ab 60, Ö1 Club, OÖN Card): 4,50
Ermäßigt II: (SchülerInnen und Studierende bis 27, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener, Aktivpass der Stadt Linz): 2,50
Familien (Eltern + Kinder bis 18): 11,00

SchülerInnen im Klassenverband: frei
Kinder bis 7 Jahre: frei

Menschen mit Beeinträchtigung: 2,50
deren Begleitperson: frei

Kombiticket LENTOS & NORDICO: 10,00
LINZ KULTURCARD 365: 49,00

Führungsbeitrag für öffentliche Führungen € 3 zzgl. Eintritt
Für individuell gebuchte Führungen je nach Gruppe (Erwachsene, Schüler, Studenten, etc.) Führungspauschalen + Eintrittspreis.

Auskunft:
Mag. Andrea Bina

Träger:
Stadt Linz - Museen der Stadt Linz

Veranstaltungen

Beschreibung

Die bewegte Geschichte des Gebäudes, in dem sich das Nordico - Museum der Stadt Linz heute befindet, reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Erbaut als Kremsmünsterer Stiftshaus wurde das Gebäude Anfang des 18. Jahrhunderts zu einem Erziehungsinstitut für Katholiken aus nordischen Ländern unter dem Namen "Collegium Nordicum". 1851 hielt in den Räumlichkeiten der Oberösterreichische Kunstverein seine Gründungsversammlung und seine erste Ausstellung ab. Mitte des 19. Jahrhunderts beherbergte das Haus auch berühmte Persönlichkeiten, wie z. B. Franz Stelzhamer. 1911 erwarb die Stadt Linz das Gebäude.

Die Sammeltätigkeit des Hauses bzw. ihres Trägers der Stadt Linz beginnt in den späten 1920er. Damals wurden die ersten Ankäufe getätigt. Einen Grundstock bildete die kulturhistorische Sammlung des Linzers Anton Pachinger, die im Laufe der Zeit ständig erweitert wurde. Nach der Auslagerung der Sammlung während des Krieges erhielt die Sammlung mit Dr. Georg Wacha einen hauptamtlichen Betreuer. Eckpeiler der kontinuierlich gewachsenen Sammlung waren Archäologie, Kunst- und Stadtgeschichte sowie Naturkunde. Als Institution der Stadt Linz existierte das Nordico zwar ab 1963, seine Pforte für die Besucherinnen und Besucher öffnete es aber erst 1973.

Seit seiner Gründung versteht sich das Nordico als wichtige Kultureinrichtung für die Linzer Bürgerinnen und Bürger: Im Mittelpunkt steht dabei die Bewahrung und Präsentation der historischen Identität der Stadt Linz für nachfolgende Generationen. Das Sammeln, Aufbewahren und Erforschen von Kunstwerken und Kunsthandwerk aus dem Linzer Raum zählen ebenso zu den musealen Hauptaufgaben wie die wissenschaftliche Erforschung des umfangreichen Bestandes an Handzeichnungen und Druckgraphiken. Die Ergebnisse dieser Tätigkeiten werden im "Kunstjahrbuch der Stadt Linz" publiziert. Die archäologische Sammlung des Nordico und die archäologisch-wissenschaftliche Forschung im engeren Umfeld der Stadt Linz zählen zu weiteren Hauptaufgaben. Die begleitenden Forschungen werden in der Reihe "Linzer Archäologische Forschungen" für einen breiteren Leserkreis aufbereitet und publiziert.

2007/2008 wurde das Nordico umfangreichen Erneuerungs- und Modernisierungsarbeiten unterzogen. Seither erstrahlt es wieder in vollem Glanz: Nicht nur die Fassade und der Vorplatz wurden erneuert, vor allem im Inneren überzeugen modernisierte Ausstellungsräume. Das Museum ist nun ein kinder- und familienfreundlicher Ort der Begegnung mit neuen Schwerpunkten. Das Haus an der Dametzstraße wird zur Gänze für Wechselausstellungen genutzt, die ein weites Themenspektrum umfassen: Kunst der Vergangenheit und Gegenwart aus Linz und Oberösterreich, Fotografie, Stadtgeschichte und Archäologie, Kultur- und Alltagsgeschichte.

Das Projekt "EINE ERZÄHLUNG IN BILDERN - Die Sammlung Fotografie des NORDICO Stadtmuseum Linz", mit dem die Zugänglichmachung des 60.000 Aufnahmen umfassenden Fotoarchivs des NORDICO verbunden ist, wird im Rahmen der Rubrik "Museum innovativ" im Detail vorgestellt.


Linktipps Forum Oberösterreich Geschichte

Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "Ungarn 1956. Neue Heimat in Linz und Oö." im Nordico (7. November 2006-25. Februar 2007)

Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "Kulinarisches aus dem römischen Alpenvorland" im Nordico (12. Juni-9. September 2007)

Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "Der Rest ist Österreich. Die Geschichte der Republik"
im Nordico (3. Februar-18. April 2010)

Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "'Hitlerbauten' in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart"
im Nordico (21. September 2012-20. Jänner 2013)

Dokumentation zur Ausstellung: GETEILTE STADT. Linz 1945-1955 im NORDICO Stadtmuseum Linz (17. April-26. Oktober 2015)


default
NORDICO Stadtmuseum Linz
Dametzstraße 23
4020 Linz
Vorschläge