Der Verbund Oberösterreichischer Museen ist eine gemeinnützige Organisation, die im Jahr 2001 als Interessengemeinschaft und Serviceeinrichtung für die Museen des Bundeslandes Oberösterreich gegründet wurde. Mitglieder sind Heimat- und Regionalmuseen, Freilichtmuseen, Spezialmuseen, Landesmuseen und andere museale Einrichtungen und Sammlungen in Oberösterreich.

Bier-Sandkellermuseum Kellergröppe 9
4760 Raab

Bruckbacher Hoarstubn Reichholz 3
4852 Weyregg am Attersee

1. OÖ. Schnapsmuseum Wippl 6
4271 St. Oswald bei Freistadt

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim Schlossstraße 1
4072 Alkoven

Bräustüberlmuseum Marktstraße 7
4760 Raab

Alte Marktschmiede Markt 18
4291 Lasberg

Museum und Tourismus
Das Qualifizierungsseminar "Museum und Tourismus" wird ab 26. Februar 2015 wieder angeboten. Es bietet umfassende Anregungen zu vielen Aspekten der Museumsarbeit: von Markenbildung, PR und Finanzierung bis hin zu Inszenierungsstrategien und Kulturvermittlung.
Eine Anmeldung zum Seminar ist bis Ende 30. Jänner 2015 möglich.
Qualitätssiegel für Qualifzierungsseminar
Das Qualifizierungsseminar "Museum und Tourismus" wurde im Jänner 2015 mit dem ICOM Österreich Qualitätssiegel für Weiterbildungsangebote im Museumsbereich ausgezeichnet und von ICOM somit besonders empfohlen!
Museumsgütesiegel für Museen in Oberösterreich
Im Rahmen des Österreichischen Museumstages in Bregenz wurde am 10. Oktober 2014 vier oberösterreichischen Museen das Gütesiegel verliehen: dem AEC, dem Heimathaus-Stadtmuseum Perg, dem Museum in der Schule in Taufkirchen/Pram und dem Webereimuseum Haslach
Stellenausschreibung Kulturvermittlung/ Museumspädagogik
Das Green Belt Center in Windhaag bei Freistadt eröffnet am 3. Mai 2015 und sucht für den laufenden Betrieb KulturvermittlerInnen.
Eine Bewerbung ist bis 16. Februar 2015 möglich.
Digitales Ausstellungsarchiv Oberösterreich
Museen leisten großartige Arbeit in der Dokumentation und Erforschung regionaler Geschichte, sie ermöglichen durch Ausstellungen die Zugänglichkeit und Sichtbarkeit historischer Quellen. Das vom Verbund Oö. Museen betreute "forum oö geschichte" bietet Museen in Oö. die Möglichkeit einer Archivierung und nachhaltigen Nutzung ihrer Ausstellungsarbeit.

Seit 2005 betreibt der Verbund Oberösterreichischer Museen die Internetplattform forum oö geschichte - Virtuelles Museum Oberösterreich. Diese hat sich die umfangreiche Aufarbeitung, Präsentation und Vermittlung der oberösterreichischen Landesgeschichte im Internet und die Bereitstellung eines breiten, vernetzten Wissensangebotes zur Kulturgeschichte Oberösterreichs zum Ziel gesetzt.

Freilichtmuseum Stehrerhof Oberhaid 8
4872 Neukirchen an der Vöckla

Hofwieshammer Felberbachstraße 5
4263 Windhaag bei Freistadt

OÖ. Sensenschmiedemuseum Gradnstraße 1
4563 Micheldorf

Freilichtmuseum Furthmühle Marktstraße 26
4742 Pram

Alte Marktschmiede Markt 18
4291 Lasberg

Freilichtmuseum Sumerauerhof Samesleiten 15
4490 St. Florian

Krippen aus dem Heiligen Land
28.11.2014 - 31.01.2015, Ried im Innkreis
Museum Innviertler Volkskundehaus
Im Dezember des vergangenen Jahres starb der frühere Rieder Stadtpfarrer Monsignore Mag. Hermann Demmelbauer. In seinem Nachlass finden sich zahlreiche Krippen. Besonders markant sind die Krippen aus Olivenholz, die er von seinen jährlichen Pilgerreisen ins Heilige Land mitbrachte.
Oliver Ressler - Die Plünderung
03.10.2014 - 01.02.2015, Linz
LENTOS Kunstmuseum Linz
Oliver Ressler(geb. 1970, lebt in Wien) ist ein politisch engagierter Künstler. Er recherchiert weltweit vor Ort, um ökonomische Verhältnisse und politische Organisationsformen zu analysieren. Zahlreiche seiner Arbeiten fokussieren Widerstandsformen, die man in der sogenannten Anti-Globalisierungsbewegung findet. Charakteristisch für seine Arbeit ist die Darstellung von Alternativen zum Bestehenden, die in Filmen, Fotografien und Installationen als Handlungsoptionen vermittelt werden.
Kripp'n schauen - Neue Krippenausstellung
30.11.2014 - 01.02.2015, Linz
Schlossmuseum Linz des OÖ. Landesmuseums
Ein Besuch der Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz zählt für viele mit zum (vor)weihnachtlichen Erlebnis. Ein Besuch, der in diesem Advent auch Überraschendes mit sich bringen wird: präsentiert sich doch die Schau traditioneller Krippen aus dem Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums nunmehr gänzlich neu gestaltet und phantasievoll arrangiert. Mit Hilfe eines Bühnenbildners wurde eine Welt geschaffen, die unterschiedliche Darstellungsformen der Geburtsgeschichte in geheimnisvollem Licht und erwartungsfroher Atmosphäre inszeniert.
geformt und gebrannt. Krippen aus Keramik
30.11.2014 - 01.02.2015, Linz
Schlossmuseum Linz des OÖ. Landesmuseums
Parallel zur neu präsentierten Krippensammlung in der Dauerausstellung präsentiert die Volkskundeabteilung eine Sonderausstellung mit Krippen aus dem Werkstoff Ton. Künstler wie Maximilian Kosmata, Luise Spannring, Walter Ritter, K. M. Adlmannseder oder Max Kislinger beschäftigten sich als Keramiker auch mit dem Thema Krippe und ermöglichen einen differenzierten Blickwinkel auf die Darstellung des Geschehens der heiligen Nacht.
Internationale Krippen und Salzkammergutkrippen
21.11.2014 - 01.02.2015, Gmunden
K-Hof Kammerhofmuseen Gmunden
Auch heuer bieten die K-Hof Kammerhofmuseen Gmunden in der Advent- und Weihnachtszeit wieder eine Krippenausstellung.
Krippen aus aller Welt
28.11.2014 - 02.02.2015, Bad Ischl
Museum der Stadt Bad Ischl
„Krippen aus aller Welt“ betitelt sich die diesjährige Krippenausstellung im Museum der Stadt Bad Ischl. Neben der berühmten Kalß-Krippe sind zahlreiche Krippen aus aller Herrn Länder zu sehen. Ganz besonders interessante Beispiele aus China, Japan, Afrika und Südamerika sowie aus diversen europäischen Ländern illustrieren die unterschiedlichsten Darstellungen des Weihnachtsgeschehens. Natürlich dürfen auch die Petits Santons aus Frankreich nicht fehlen sowie die typischen Darstellungen aus Tschechien und der Slowakei. Ein besonders farbenprächtiges Bild bieten die Krippen aus Skadinavien. So unterschiedlich die Darstellung selbst, so unterschiedlich ist auch das Material aus dem die Krippen gefertigt sind.
Alte feierliche Messgewänder
26.10.2014 - 02.02.2015, Weitersfelden
Weihnachtsmuseum
Die gezeigten liturgischen Obergewänder sind teils teils aus Jacquard-Stoffen mit kunstvoll eingewebten Mustern und Brokatborten gefertigt. Die reich verzierten, aufwendig gestalteten Textilien sind in den liturgischen Hauptfarben Weiß, Rot, Grün, Violett und Schwarz gehalten.
05.02.2015 19:00, Gmunden
Museum Innviertler Volkskundehaus
Unter dem Titel „Gekommen und geblieben – 50 Jahre Arbeitsmigration“ haben Volkshilfe und migrare gemeinsam mit dem Sozialhistoriker Michael John eine Wanderausstellung konzipiertwird.
Gekommen und geblieben
06.02.2015 - 09.04.2015, Gmunden
Museum Innviertler Volkskundehaus
Anfang der 1960er Jahre gab es in Österreich in arbeitsintensiven Branchen zu wenige Arbeitskräfte. In der Türkei wiederum war die Arbeitslosigkeit hoch. Am 15. Mai 1964 wurde das Anwerbe-Abkommen zwischen Österreich und der Türkei unterzeichnet. Dieses Abkommen regelte die Anwerbung türkischer Arbeitskräfte und deren Beschäftigung in Österreich.
Reines Wasser
03.10.2014 - 15.02.2015, Linz
LENTOS Kunstmuseum Linz
Wasser hält uns am Leben. Der Kampf um (sauberes) Wasser ist zur ökonomischen Konkurrenz geworden. Wasser ist auch Garant für Lebensqualität, es dient zum Reinigen, zum Baden und zum Schwimmen – und es ist Bestandteil religiöser und spiritueller Riten. Eine Ausstellung über ökonomische, soziale und emotionale Aspekte des unverzichtbaren Elements.