Turmmuseum

Kontakt und Öffnungszeiten

Steinerkirchen 3
4633 Kematen am Innbach

Mitglied beim Verbund Oberösterreichischer Museen

Öffnungszeiten:
ganzjährig gegen Voranmeldung

Eintritt:
freiwillige Spende

Auskunft:
0676/877 66 400 Frau Minimayr

Träger:
Pfarre Steinerkirchen am Inn

Beschreibung

1188 Erste Erwähnung als Filialkirche von Pichl. Im 14. Jahrhundert wurde das Presbyterium erbaut - die Apsis im gotischen Stil. Im 15. Jahrhundert wurde dann das Langschiff dazu gebaut und im 16. Jahrhundert der Kreuzgang und der Kirchturm. Diese Bauetappen sind am original erhaltenen Dachstuhl der Kirche erkennbar welcher besichtigt werden kann.

Im Jahr 2003 wurden auf Initiative unseres damaligen Pfarrmoderators Msgr. Konrad Waldhör in der Pfarr-und Wallfahrtskirche Maria Rast im Kirchturm die gesamten Stiegen und Böden erneuert und ein Turmmuseum eingerichtet. Die Idee zur Errichtung dieser Ausstellung kam von Msgr. Konrad Waldhör. Er war von 1999 bis 2009 Priester in unserer Pfarre.

Die erste Etage ist den Priestern unserer Pfarre gewidmet die zweite Etage zeigt Bilder und Gegenstände des alten Pfarrhofes. In der 3. Etage sind Dokumente und Utensilien der Zechpröbste und sonstigen Geldangelegenheiten zu sehen. In der 4. Etage ist das Uhrwerk der alten Turmuhr zu sehen sowie Inventarverzeichnisse aus dem Pfarrarchiv. Der letzte Aufstieg führt zu den Glocken.

Der Kirchturm mit dem Turmkreuz ist 42 m hoch, das 22 Meter hohe Mauerwerk ist in 5 Etagen gegliedert. Es führen 74 Stufen bis zur Glockenstube in der 4 Glocken mit einem Gesamtgewicht von 2440 kg hängen. Die Gegenstände der Ausstellung waren im Pfarrarchiv und erinnern an frühere Personen, Zeiten und Gepflogenheiten.

Es ist auch möglich auf einem gesicherten Rundgang den Dachstuhl der Kirche zu besichtigen. An die 300 Bäume mussten geschlägert und von Hand gehackt werden für diesen Dachstuhl. Man muss nicht unbedingt ein Zimmermann sein um ins Staunen zu kommen.


default
Turmmuseum
Steinerkirchen 3
4633 Kematen am Innbach
Vorschläge