Adresse

Pfahlbau- und Klostermuseum
Marschall-Wrede-Platz 1
5310 Mondsee

Kontakt

Tel.: 06232/2895
Tel.: 0664/1412631
Fax: 06232/227022 Tourismusverband

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

1. Mai bis 1. Juli 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
3. Juli bis 26. August 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
28. August bis 1. September 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
6. Oktober bis 26. Oktober 2018
Samstag, Sonntag, Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
Gruppenführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten gegen
Voranmeldung möglich

Eintritt

Erwachsene: 4,00
Kinder, Lehrlinge, Studenten, Invalide, Senioren: 2,00
Gruppen ab 10 Personen: 3,50
Salzkammergutcard: 3,50
Urlaub am Bauernhof: 3,20
Combi-Card: 8,00

Auskunft

DI Johannes Pfeffer

Träger

Heimatbund Mondseeland -
Verein für Kultur und Geschichte e.V.

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Pfahlbau- und Klostermuseum
Marschall-Wrede-Platz 1
5310 Mondsee

Pfahlbau- und Klostermuseum

Seit 1922 gibt es in Mondsee Bemühungen, ein Heimatmuseum zu errichten, aber erst 1953 konnte es in der Südempore der Stiftskirche eröffnet werden. Seine Schwerpunkte liegen bei der Geschichte des 748 gegründeten Klosters, der damit verbundenen Mondseer Schreibschule und der Volkskultur des Mondseelandes, ergänzt durch Plastiken des Barockbildhauers Meinrad Guggenbichler. Wenige Jahre später, 1957, wurde das Museum in die ehemalige Klosterbibliothek verlegt.

1965 wurde das Heimatmuseum erweitert, um auch die archäologischen Funde der "Mondseekultur" präsentieren zu können. Mondsee war aufgrund der Funde seit dem 19. Jahrhundert namengebend für die oberösterreichische Ausprägung einer etwa 5000 Jahre alten, spätneolithischen Kulturerscheinung, die entlang der alpenländischen Seen auftrat und in den verschiedenen Pfahlbaukulturen, von denen die Mondseekultur nur eine ist, zusammengefasst wird. Aus diesen Sammlungszuwächsen resultiert der heutige Name "Museum Mondseeland und Österreichisches Pfahlbaumuseum".

Linktipps
Forum Oberösterreich Geschichte
Epochenrundgang zum Neolithikum in Oberösterreich sowie zur Mondseekultur

Beiträge zu den mittelalterlichen Klostergründungen in Oberösterreich

Beiträge zur Buchmalerei des Mittelalters in Oberösterreich

Beitrag "Barockland Oberösterreich"

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Pfahlbau- und Klostermuseum
Marschall-Wrede-Platz 1
5310 Mondsee
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren