Adresse

Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus
Hilfberg 6
5310 Mondsee

Kontakt

Tel.: 06232/2270 (Tourismusbüro Mondsee)
Fax: 06232/227022

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

1. Mai bis 1. Juli 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
3. Juli bis 26. August 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
28. August bis 30. September 2018
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
6. Oktober bis 26. Oktober 2018
Samstag, Sonntag, Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
Gruppenführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

Eintritt

Erwachsene: 4,00
Kinder, Lehrlinge,
Studenten und Senioren: 3,00
Gruppen ab 10 Personen: 2,50
Salzkammergutcard: 3,50
Urlaub am Bauernhof: 3,50
Combi-Card: 8,00
freier Eintritt:
Mitglieder Verein Bauernmuseum Mondsee, Mitglieder Heimatbund Mondsee

BARRIEREFREIER MUSEUMSBESUCH:
Die Dauer- und Sonderausstellung im Mondseer Bauernmuseum und das Freigelände des Freilichtmuseums Mondseer Rauchhaus sind barrierefrei zugänglich. Ein Behinderten-WC ist vorhanden.

Auskunft

DI Johannes Pfeffer

Träger

Heimatbund Mondseeland -
Verein für Kultur und Geschichte e.V.

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus
Hilfberg 6
5310 Mondsee

"droad oabad und eadäpfe glaubm"

15. Aug. 2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr , Mondsee

Herbstfest und Oldtimertreff

16. Sep. 2018, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr , Mondsee

Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus

Das älteste Freilichtmuseum Oberösterreichs zeigt die im Mondseeland einst allgemein verbreitete Gehöftform des Rauchhauses mit den entsprechenden Nebengebäuden. Der in Holzblockbauweise errichtete Mittertennhof vereinigte Wohnhaus, Stall und Stadel unter einem Dach und ist mit dazugehörendem Hausrat und Gerät eingerichtet. Die besondere Eigenheit dieser Hausform ist das Fehlen eines Rauchfangs. Der Rauch zieht frei durch das Dach ab und trocknet das im Obergeschoß gelagerte Getreide.

Im Lauf des 20. Jahrhunderts nahm die Anzahl der Rauchhäuser immer mehr ab. Um diesen Haustyp der Nachwelt zu erhalten, wurde im Jahr 1949 eigens der Verein "Heimatbund Mondseer Rauchhaus" gegründet. Nach jahrelangen Bemühungen und einigen Tiefschlägen wurde ein Objekt gefunden, das 1959 abgetragen, übertragen und am neuen Standort als "Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus" wiedererrichtet werden konnte. Die Eröffnung des Freilichtmuseums erfolgte 1960. Nebengebäude, wie etwa ein Austraghaus und eine Hütte mit den archaisch anmutenden Mondseer Einbäumen, runden das Ensemble ab.

Die bisher letzte Ergänzung des Geländes bildet das 2009 fertig gestellte Bauernmuseum, das als eigenständiges Museum den Eingangsbereich zum Freilichtmuseum markiert und diesem auch eine moderne Infrastruktur bietet. Bei verschiedenen Veranstaltungen und Workshops, z. B. über die Herstellung historischer Zäune, vermittelt das Freilichtmuseum in Zusammenarbeit mit dem Bauernmuseum die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt.

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus
Hilfberg 6
5310 Mondsee
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren