Adresse

Burgmuseum Clam
Burg Clam bei Grein, Sperken 1
4352 Klam

Kontakt

Tel.: 07269/7217-0
Fax: 07269/7217-5

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

1. Mai bis 31. Oktober
täglich 10:00 - 16:30 Uhr
Für angemeldete Gruppen - ab 10 Personen - ganzjährig!

Eintritt

inkl. Führung:
Erwachsene: 9,00
Kinder (6 bis 15 Jahre): 5,00
Familien: 18,00
Gruppen ab 10 Personen: 8,00

Kombiticket Schloss Artstetten und Burg Clam:
Erwachsene: 15,00
Kinder: 7,00

Auskunft

Philip Clam, Tel.: 07269/7217

Träger

Carl Philip Clam Martinic

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Burgmuseum Clam
Burg Clam bei Grein, Sperken 1
4352 Klam

Burgmuseum Clam

Die an markanter Stelle errichtete mittelalterliche Anlage befindet sich seit über 500 Jahren in Familienbesitz und zählt zu den besterhaltenen Burganlagen Österreichs. 1149 wird die Burg Clam erstmals urkundlich erwähnt. Zur Zeit des Bauherrn und Besitzers Otto von Machland bestand die Burg aus dem fünfstöckigen Palas (Wohnturm) und dem Bergfried (Rundturm). Der zweite große Bauabschnitt erfolgte in der Gotik, als der Ostteil mit der "neuen" Burgkapelle gebaut wurde. Während der Renaissance wurde die Burg komplett renoviert. Im 18. Jahrhundert wurden schließlich die Wirtschaftsgebäude, Stallungen und Wagenremisen erbaut, die heute den äußeren Burghof bilden.

Die großzügigen Museumsräumlichkeiten, zu denen auch die Burgkapelle sowie die Burgapotheke gehören, aber auch das Musikzimmer und das Landschaftszimmer, bieten Einblick in die adelige Lebensweise vergangener Jahrhunderte. Beeindruckend ist vor allem die umfangreiche Porzellan- und Waffensammlung. Ein Highlight stellt dabei die Rüstung eines Kriegers aus dem Regiment des Grafen Pappenheim dar.

Linktipp Forum Oberöstereich Geschichte
Beitrag zum mittelalterlichen Burgenbau in Oberösterreich

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Burgmuseum Clam
Burg Clam bei Grein, Sperken 1
4352 Klam
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren