23. Aug. 2013, 19:30 Uhr

Museum der Stadt Bad Ischl

Esplanade 10, 4820 Bad Ischl

Kontakt

Tel.: 06132/25476

Tango - Csardas - und mehr ...

Das Quintett Gamma ist schon seit mehreren Jahren in Ischl zu Gast und besticht durch seine besondere Interpretation von Tango und Csardas. Für dieses Sommerkonzert hat das Quintett ein neues  interessantes Programm zusammengestellt mit Werken von Astor Piazzolla, Leon First und dem Jazzakkordeonisten Richard Galliano. Ein Muss für alle Freunde dieser Musikrichtung!!


Das Gamma Quintett ist eine Gruppe junger Instrumentalisten aus Celje in Slowenien, welche im Rahmen der Institution "Haus der Kultur Celje" tätig ist. Im Quintett spielen: die Violinistin Anja Čretnik Videmšek, Studentin der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Graz und mehrmalige Preisträgerin goldener Plaketten bei nationalen und internationalen Wettbewerben; der Akkordeonist Mihael Strniša, Student der Akademie für Musik in Ljubljana; der Gitarrist Aljaž Cvirn, Student der Akademie für Musik in Ljubljana sowie mehrmaliger Preisträger goldener Plaketten des nationalen Wettbewerbs Temsig und der internationalen Wettbewerbe in Murska Sobota und Belgrad; der Kontrabassist Miha Firšt, Student der Akademie für Musik in Ljubljana, Erstpreisträger des nationalen Wettbewerbs Temsig und der Pianist Gregor Deleja, Musiklehrer am Gymnasium Celje-Center. 

Das Ensemble hat sich in den wenigen  Jahren seines Bestehens mit Konzerten und Auftritten nicht nur in der Stadt Celje einen Namen gemacht. Die lokale Zeitung "Novi tednik" hat das Gamma Quintett zur "Musik-Entdeckung des Jahres 2008" erklärt. Unter den letzten Auftritten des Quintetts sind besonders erwähnungswert: das Frühlingskonzert 2010 mit dem neuen Repertoire ethnischer Musik, das Leon First, ein junger Komponist aus Celje, speziell für das Quintett arrangiert hat; der Auftritt auf dem Tango Festival in Idrija; das Projekt "Je ne regrette rien" (Chansons von Edith Piaf in slowenischer Übersetzung), mit dem das Quintett zusammen mit der Vokalistin Jana Kvas erfolgreich in ganz Slowenien konzertierte; Tourneen unter anderem nach Österreich und nach Kroatien.
Die letzten zwei großen Projekte, im April 2011 und Juli 2011, waren die Uraufführung der Komposition "Balkanische Portraits", des makedonische Klarinettisten Goran Bojcevski mit Gamma und dem Celje Streichorchester und die Uraufführung der JUMUM Kurzoperette "Geträumtes Leben" von Leon First. Im Juli 2011 gastierte das Gamma Quintett erstmals beim angesehenen Kammermusik-Festival "Mattseer Diabelli Sommer" in Salzburg und im Jänner 2012 in Eggenfelden in Bayern. 

Das Repertoire des Gamma Quintetts ist abwechslungsreich und umfasst vorwiegend Musik des 19. und 20. Jahrhunderts, vor allem den klassischen Tango verschiedener Komponisten, den neuen Tango von Astor Piazzolla und ethnische Musik aus allen Teilen der Welt.

Eintritt: Freiwillige Spenden

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren