19. Sep. 2018 - 27. Nov. 2018
Freier Eintritt
Geeignet für Besucher mit eingeschränkter Mobilität

Altes Rathaus Linz, Foyer

Hauptplatz 1, 4041 Linz

Kontakt

Carl von Ossietzky - Eine Ausstellung des Gandhi-Informations-Zentrums in Berlin | Altes Rathaus Linz

Der deutsche Journalist und verantwortliche Redakteur der Wochenschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft: "Die Weltbühne" bekam vom norwegischen Komitee im November 1936 (für das Jahr 1935) den Friedensnobelpreis zugesprochen. Er war zuvor bereits in der "Weimarer Republik" wegen "Verrats militärischer Geheimnisse" verurteilt und später amnestiert worden. Als politischer Gefangener seit 1933 litt er an den Folgen der Lagerhaft und starb deswegen bereits am 4. Mai 1938 - im Alter von 48 Jahren - an Tuberkulose.

Carl von Ossietzky und seine englische Frau Maud waren zusammen mit dem Schriftsteller Kurt Tucholsky seit dem Jahr 1919 maßgeblich an der "Nie wieder Krieg!"-Bewegung beteiligt, welche vor allem in Deutschland, England und Österreich zu großen Demonstrationen für den Frieden führte.

Eine Ausstellung des Gandhi-Informations-Zentrums in Berlin.

Ort:
Foyer des Alten Rathauses in Linz, Hauptplatz 1
19. -27. September 2018
Geöffnet von 9:00 bis 22:00 Uhr
Eintritt frei

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren