16. Dez. 2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus

Hochburg 44, 5122 Hochburg-Ach

Kontakt

Tel.: 07727/2255-0 (Gemeinde)

"Gruberspiele" - Historienspiel: „Die Suche nach der Stillen Nacht“ von Martin Winkelbauer

(c) Franz-Xaver-Gruber-Gemeinschaft

Die Besucherinnen und Besucher werden beim Historienspiel in die Zeit zurückversetzt, in der das weltbekannte Lied "Stille Nacht" entstanden ist.

Als das Lied berühmt wurde, wurde es Mozart, Beethoven und Schubert zugeschrieben. Doch der Komponist war ein einfacher Dorfschullehrer aus Hochburg. Die Rollen wurden besetzt mit Hochburg-Acher Laiendarstellern die viel Herzblut in das Stück einfliessen lassen. Unter der Leitung von Regisseur und Autor Martin Winkelbauer aus Halsbach (Bayern), ist ein sehr beindruckendes feinsinniges Stück entstanden.

Aufführungs-Termine für das Historienspiel 2018:

  • Fr, 14. Dez. 2018, 16:00 und 19:00 Uhr
  • Sa, 15. Dez. 2018, 16:00 und 19:00 Uhr
  • So, 16. Dez. 2018, 13:00, 16:00 und 19:00 Uhr

Kartenvorverkauf: Ab Montag, den 23. April unter der Tel.: +49 8631 986111 oder unter www.inn-salzach-ticket.de

Aufführungsort: Pfarrkirche Hochburg-Ach

HISTORISCHER HANDWERKSMARKT
Jeweils eine Stunde vor Spielbeginn des Historienspiels findet im Garten des Franz Xaver Gruber Gedächtnishauses und am stimmungsvollen Marktplatz ein historischer Handwerksmarkt statt, der bei freiem Eintritt besucht werden kann. Die Besucherinnen und Besucher werden in längst verangene Zeiten zurückversetzt: Hier begegnet man Arbeitstechniken, die in der Zeit in der das weltbekannte Lied entstanden ist, in Hochburg üblich waren. So zum Beispiel das Besenbinden, Korbflechten, Schindelmachen, Schnitzen, Schmieden, Glasblasen, Tonarbeiten und vieles mehr. Verkauft werden nur in liebevoller Handarbeit hergestellte Produkte, heimischer Künstler. Und das in einer beschaulichen, stimmungsvollen Atmosphäre. Alle Mitwirkenden sind passend zur damaligen Zeit gekleidet.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren