21. Juli 2018, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Freier Eintritt
Wird im Freien abgehalten

KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen

Kontakt

Tel.: 07238/2269-0

Gedenkwanderung: „Vom Bahnhof Mauthausen zum ehemaligen KZ – der Weg der Häftlinge“

(c) KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Die Ausstellung "Verdrängte Jahre" beleuchtet erstmals die Rolle der Bahn in der Nazi-Zeit. Sie thematisiert jene Zeit, in der die Österreichischen Bundesbahnen (damals BBÖ) Teil der Deutschen Reichsbahn waren, in der die Bahn eine der wichtigsten Stützen des nationalsozialistischen Staates war. Denn ohne Bahn als Transportmittel wären die Kriegslogistik der deutschen Wehrmacht und die Massentransporte in die Vernichtungslager nicht machbar gewesen. Gezeigt werden auch die Rolle der Bahnbediensteten, die Bahn als Transportmittel für die Emigration, die Zwangsarbeit bei der Bahn und der Widerstand von Bahnbediensteten gegen das NS-Regime, den sie nicht selten mit dem Tod bezahlten.

Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung findet am Samstag, 21. Juli 2018 um 09:00 Uhr eine Gedenkwanderung "Vom Bahnhof Mauthausen zum ehemaligen KZ - der Weg der Häftlinge" statt.

Distanz: 4 km
Dauer ca. 3 Stunden

Referent: Peter Appiano (im Auftrag der ÖBB)

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl je Rundgang: 30 Personen

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren