26. Apr. 2012, 19:00 Uhr

Museum Arbeitswelt

Wehrgrabengasse 7, 4400 Steyr

Kontakt

Tel.: 07252/77351-0

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Günter Wallraff: Aus der schönen neuen Welt

Einige Tage vor dem 1. Mai gastiert der legendäre Journalist, Autor und Dokumentarfilmer Günter Wallraff im Rahmen der DEMOS-Abendvorlesungen in Steyr, spannt - passend zu 25 Jahren Museum Arbeitswelt - einen Bogen von seinen berühmten Industriereportagen zu brandaktuellen Arbeiten über die Schattenseiten der modernen Arbeitswelt, spricht über sein Eintreten für die Ausgebeuteten und Marginalisierten sowie auch über seine nicht unumstrittene Arbeitsweise, in verdeckten Rollen zu ermitteln.

Niemand hat mehr Missstände aufgedeckt als er. Millionen haben Bücher wie "Ganz unten" gelesen, junge Journalisten nehmen sich ihn zum Vorbild, wenn sie Rollen annehmen, um die dunklen Seiten der gesellschaftlichen Realität aufzudecken - eine Vorgehensweise, die im Schwedischen "wallraffa" genannt wird. Seit einiger Zeit ist Günter Wallraff wieder undercover unterwegs. Er recherchiert den Alltag in Call-Centern, arbeitet als Niedriglöhner in einer Fabrik, die für Lidl Brötchen backt, verbringt als Obdachloser die kältesten Tage des Winters auf der Straße und erkundet, wie es sich als Schwarzer hierzulande lebt.

In seinen jüngsten Reportagen - über Ausbeutung, Bespitzelung und Arbeitgebermobbing in Betrieben - dokumentiert Wallraff erstmals umfassend die Ergebnisse seiner neuen Recherchen. Sein Fazit: In einem nach wie vor reichen Europa leben heute immer mehr Menschen "ganz unten", und das droht die Gesellschaft zu zerreißen.


Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren