25. März 2012, 15:00 Uhr - 15. Apr. 2012

Bauernmöbelmuseum Hirschbach

Museumsweg 7, 4242 Hirschbach im Mühlkreis

Kontakt

Tel.: 07948/541 Museum

Ingrid Witibschlager österlich biblisches Geschehen

Ingrid Witibschlager, geboren am 23. Dezember 1944 in Steyr, ist gelernte Drogistin und als Künstlerin Autodidaktin. Ihre künstlerische Tätigkeit begann die dreifache Mutter mit der Gestaltung der Modelleisenbahnanlage ihres Sohnes und der Lektüre unzähliger Krippenbücher. Vielleicht auch durch ihr Engagement in ihrer Wohngemeinde St.-Stephan / Wels entstand die Idee, eine Krippe zu bauen. Neben Maria und Josef bevölkerten nach und nach über 25 Figuren den Krippenberg.

«Köpfe, Hände und Füße modelliere ich einzeln auf Drähten. Nach dem Härten baue ich die Körper nach meiner eigenen Methode zusammen und bilde die Formen aus Watte und Strumpf-Streifen. Die Bekleidungen tränke ich in Leimwasser und lege sie in Falten. Auch die Krippenberge und alles Zubehör mache ich nach Möglichkeit selbst.»

Seitdem modelliert sie sakrale Figuren und baut außer Weihnachtskrippen mehr und mehr Szenen aus dem Osterfestkreis. Bei ihren Arbeiten ist ihr Authentizität sehr wichtig. Die betreffenden Bibelstellen, Bilder aus dem Heiligen Land, das jeweilige Geschehen stellt sie dann persönlich interpretiert figural dar. Die Arbeit mit und an der Krippe ist ihr mittlerweile zu einem Lebensinhalt geworden.


Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren