02. Sep. 2017 - 26. Okt. 2017

Mühlviertler Schlossmuseum

Schlosshof 2, 4240 Freistadt

Kontakt

Tel.: 07942/72274

Strichcodesklaven – ein Handgepäckprojekt

Neue Musiken für Bassklarinette solo interpretiert von Bernhard Zachhuber

Astrid Esslingers Cut-Out-Serie Strichcodesklaven bedient sich graphischer Strategien zur künstlerischen Analyse globaler Machtverhältnisse. Sie ist das direkte Produkt ihrer Arbeitsaufenthalte in Metropolregionen wie São Paulo, Los Angeles oder Teheran.

Die Künstlerin sammelt vor Ort gebrauchte Versandschachteln und nutzt deren graphisches Angebot, um mittels Cut-Out-Technik menschliche Figuren zu isolieren und neue Schwerpunkte zu setzen. Was auf den Kartonagen bloße Codierung ist, erhält durch die Figur eine zusätzliche, narrative Ebene. Ihre Aneignung von Logos und Piktogrammen reflektiert geopolitische Identitätskonstruktionen und setzt die menschliche Gestalt in einen ebenso ironischen wie kritischen Bezug zu den Codes von transnationalen Finanz- und Handelsgesellschaften.

Museumsinformation

Mühlviertler Schlossmuseum

Schlosshof 2, 4240 Freistadt
Tel.: 07942/72274
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren