01. Okt. 2016, 10:00 Uhr - 02. Okt. 2016, 18:00 Uhr

Freilichtmuseum Keltendorf Mitterkirchen

Lehen 12, 4343 Mitterkirchen

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Urgeschichte und Handwerk

"Wir wollen unseren Besuchern außergewöhnliche handwerkliche Produkte erleben lassen, feilgeboten von den Meisterinnen und Meistern ihres Handwerks. Unsere Besucher können ihnen an diesem Tag bei der Arbeit über die Schulter sehen und mit ihnen ins Gespräch kommen", umreißt Bürgermeister Anton Aichinger das Konzept. Mehr als ein Dutzend Handwerker haben sich angemeldet zum Stelldichein im Keltendorf. Ein Vielfaches an Handwerksvorführungen wird zu sehen sein.

Vom persönlich angemessenen Holzschuh bis zur Herstellung von Glasperlen, von Faustkeil, Messer und Pfeilspitze aus Feuerstein über Schmuck- und Lederbearbeitung bis zur Herstellung von Ringpanzerhemden reicht das Spektrum der vorgeführten Handwerkstechniken. Dass an diesem Tag Textilverarbeitung und verwandte Themen nicht zu kurz kommen, liegt auf der Hand: Vom Kardieren, Spinnen und Nadelbinden über kunstvoll brettchengewebte Borten sowie Gras, Bast und Flechten mit Weiden spannt sich der Bogen bis zu Traumfängern, Räucherware, Holzverbindungen, Birkenrindengefäßen, Bogenbau, Keramik und Holzkunst.

Wie einzigartig das Angebot werden wird, zeigt sich auch an den Anfragen zum Markt: Eine Gruppe Gewandeter wird bereits am Vortag aus der Steiermark  anreisen. Sie werden ihr über 150 m² großes und zweieinhalb Meter hohes Zelt am Museumsgelände aufbauen, um bei URGESCHICHTE & HANDWERK dabei sein zu können.

Die Keltendorf-Belegschaft ist schon in Einkaufsstimmung: "Auch wir wollen uns für kommendes Jahr wieder mit qualitätsvoller Ausrüstung eindecken- und in guten drei Monaten ist Weihnachten", zwinkert Bürgermeister Aichinger und hofft auf einen sonnigen, warmen Herbsttag. "Wie das Wetter wird ist an diesem Tag vermutlich gar nicht so wichtig", meint Dr. Jutta Leskovar vom Oberösterreichischen Landesmuseum: "Was hier geboten wird hat Qualität und Seltenheitswert. Es ist nicht alltäglich, dass sie sehen können, wie ein Faustkeil aus Feuerstein geschlagen wird oder wie ein Panzerhemd entsteht."

Es wird Folgendes angeboten: Holzschuhe, Bögen, Räucherware, Traumfänger, Kräutercremen, Teemischungen, Schmuck, Tonkunstwerke, Glasperlen, Steinmesser, Mützen, Armbänder, Schlüsselanhänger, Kinderbetreuung, etc.

Auch wenn das Handwerk im Vordergrund stehen soll: Für kulinarische Genüsse und musikalische Umrahmung ist gesorgt.

URGESCHICHTE & HANDWERK: Samstag, 01. und Sonntag, 02. Oktober 2015 jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr bei regulärem Eintritt.

Museumsinformation

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren