21. Apr. 2016, 11:00 Uhr

Zeitgeschichte MUSEUM

voestalpine-Straße 1, 4020 Linz

Kontakt

Tel.: 050304/15-8900 (Besucherservice)

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

[SAISONAUFTAKT IN DEN MUSEEN] Ausstellungseröffnung "Emilie Schindler – Im Schatten das Licht"

[SAISONAUFTAKT IN DEN MUSEEN]

Während Oskar Schindlers Taten gewürdigt und dank Steven Spielbergs Film "Schindlers Liste" einer breiten Weltöffentlichkeit zugänglich wurden, lebte Emilie Schindler zeit ihres Lebens im Schatten ihres heldenhaften Gemahls. Dabei war sie es, die den gemeinsamen Betrieb am Laufen gehalten und sich um die Versorgung der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter gekümmert hatte.

Die Sonderausstellung "Emilie Schindler - Im Schatten, das Licht." rückt Emilie Schindlers historische Leistung in den Mittelpunkt und stellt der couragierten Frau ähnlich unbekannte Österreicherinnen und Österreicher zur Seite, die auf ihre persönliche Weise während der NS-Zeit Mut und Menschlichkeit gezeigt und damit Widerstand geleistet haben - oft unter Einsatz des eigenen Lebens. Ihnen ist diese Sonderausstellung gewidmet.

Nach einer Begrüßung durch Christoph Hain, Geschäftsführer Stahlwelt GmbH, und der Einführung durch den Ausstellungsgestaltung Alexandre Collon wird es einen Vortrag von Erika Rosenberg-Band, der Biografin von Emilie Schindler geben.

Für den Besuch der Ausstellungseröffnung wird um Anmeldung unter Christa.Kochendoerfer(kwfat)voestalpine(kwfdot)com gebeten.

Museumsinformation

Zeitgeschichte MUSEUM

voestalpine-Straße 1, 4020 Linz
Tel.: 050304/15-8900 (Besucherservice)
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren