26. Okt. 2011 - 02. Feb. 2012

Weihnachtsmuseum

Harrachstal 43, 4272 Weitersfelden

Kontakt

Tel.: 07952/6406

Sonderaustellung 2011/12 im Weihnachtsmuseum

Neben unzähligen schönen Dingen rund um das Weihnachtsfest vergangener Zeiten sehen Sie auch heuer wieder eine Sonderausstellung im Weihnachtsmuseum.
Gezeigt werden Edelsteine, wie böhmische Granate und Almadine in wunderschönen alten
Fassungen (Ohrgehänge, Broschen, Ketten, Ringe, Armreifen, Tuchhalter).

Der kostbare Schmuck wird auf interessanter, musealer Trachtenkleidung, die aufwendigst und
kunstvoll mit alten Glasperlen in Handarbeit verziert wurde (ca.1850), präsentiert. Der Spitzeneffekt bei dieser Kleidung wurde durch Einsticken von Blumen und Ranken in zarten Tüll erzielt. Weiters sehen Sie Schmuck aus Altgold, der aus der Biedermeierzeit stammt. Diese Geschmeide wurden gerne zur Goldhaube getragen. Handarbeiten galten zur Zeit Maria Theresias als äußerst modern. Die traditionellen Techniken wurden verfeinert, es entwickelte sich die Pünktchenstickerei "Petit Point" genannt. Schmuck und Accessoires aus dieser Stickerei werden im Weihnachtsmuseum auf alten Handarbeiten präsentiert, die mit feinsten französischen Spitzen gearbeitet wurden.
Mitte des 19.Jahrhunderts wurde Schmuck aus schwarzem Gagat gemacht. Durch die
Weltausstellung in London (1851) kam dieser Schmuck weltweit in Mode und wird gerne zur Tracht getragen. Jagdschmuck ist eine Sonderform des Trachtenschmuckes. Den wichtigsten Bestandteil stellen die "Grandeln", die Eckzähne aus dem Oberkiefer des Hirsches, dar.
Richtige "Hingucker" sind die Guckbroschen und Schmuck mit Email-, Glas- und Porzellanmalereien aus der Biedermeierzeit.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren