Neuer Leitfaden zum freiwilligen Engagement im Museum

Mit dieser Handreichung sollen neue Trends und Perspektiven für Museen aufgezeigt werden, um einen zeitgemäßen und modernen Zugang zum frewilligen Engagement zu finden. Dabei wird auch auf versicherungsrechtliche, vereinsrechtliche und arbeitsrechtliche Fragestellungen eingegangen, um Grundlagen und Rahmenbedingungen in Österreich zu definieren.

Freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Museen können zur Erhaltung unseres kulturellen Erbes einen immens wichtigen Beitrag leisten und dabei mithelfen, Orte, Monumente und Objekte von kulturellem oder historischem Wert unbeschadet weiterzugeben und für zukünftige Generationen zu erhalten. Das trägt zum besseren Verständnis einer gemeinsamen Vergangenheit und zur Stärkung der Beziehungen unter den Bürgerinnen und Bürgern bei. Für das dauerhafte Funktionieren des Museumsbetriebes sind freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter daher unverzichtbar. Damit bildet die kulturelle Freiwilligen-Tätigkeit eine zentrale Säule unserer Gesellschaft. 

Doch für Museen wird es schwieriger engagierten "Museumsnachwuchs" zu finden und zur Mitarbeit zu motivieren. Der Mangel an Freiwilligen gefährdet damit vielfach den Bestand regionaler Museen. Sie sind von der Schließung bedroht, der Verlust von Sammlungen als Basis lokaler kultureller Identität wäre die Folge.

Unsere Gesellschaft ist einem permanenten Wandel unterworfen; damit ändert sich auch der Zugang der Menschen zu freiwilligem Engagement. Die Museumscommunity ist gefragt, neue Wege für die Einbindung von Freiwilligen zu entwickeln. Das klassische "Ehrenamt" im Rahmen einer organisierten Vereinstätigkeit ist für viele nicht mehr attraktiv. Nach wie vor aber sind sehr viele Menschen bereit, ihre Fähigkeiten zum Wohl der Gesellschaft einzubringen. Daher gilt es, neue Formen der Freiwilligenarbeit, des bürgerschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Engagements in den Vordergrund treten zu lassen.

Was inspiriert und motiviert Menschen zu freiwilliger Tätigkeit in Museen? Welche Faktoren sind entscheidend, um eine lebendige Freiwilligen-Community zu formen? Welche neuen Strategien müssen Museen entwickeln, um für engagierte Menschen attraktiv zu sein und wie können sie Freiwilligenarbeit in ihrem Haus organisieren?

Mit dieser Handreichung will ICOM Österreich neue Trends und Perspektiven für Museen aufzeigen, um einen zeitgemäßen und modernen Zugang zu diesem Thema zu finden.   '

Gemeinsam / Freiwillig. Ein Leitfaden zum freiwilligen Engagement in Museen
ICOM Österreich (Hg.), Wien, 2018
ISBN: 978-3-9503327-6-6
Redaktion: Danielle Spera, Elke Kellner, Udo Wiesinger

In Zusammenarbeit mit: Katharina Freundl, Monika Gärtner, Evelyn Kaindl-Ranzinger, Klaus Landa, Günther Lutschinger, Wencke Maderbacher, Claudia Peschel-Wacha, Bernhard Prommegger, Brigitta Schmid, Lore Streiter, Ernst Vitek, Ulrike Vitovec, Alexandra Wieser, Erika Winkler

Bestellung:
ICOM Österreich
c/o Jüdisches Museum der Stadt Wien GmbH
Judenplatz 8/8, 1010 Wien, Österreich
E-Mail: icom(kwfat)icom-oesterreich(kwfdot)at
Die Publikation ist kostenlos. Lediglich Versandkosten werden verrechnet. 

Weitere Informationen zum Leitfaden sowie einen Download finden Sie auf icom-oesterreich.at

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren