Neues Datenschutzgesetz

Durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung soll das Erheben und Verarbeiten personenbezogener Daten transparenter bzw. stärker reglementiert werden.

Die Verordnung wird im Rahmen des Bundesgesetzes zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzgesetz - DSG) umgesetzt und verschärft die bisherigen Regelungen im Datenschutzgesetz. Der Grundsatz ist dabei die Datenminimierung. Es sollten also nur jene Daten erhoben werden, die zu einem berechtigten Zweck auch tatsächlich benötigt werden. Am stärksten betroffen sind davon natürlich eher Unternehmen, die zunehmend mehr und mehr Daten einheben und verarbeiten. Aber auch Vereine können sich hier nicht der Verantwortung entziehen.

Ein weiterer Grundsatz betrifft neben der Datensammlung deren Veröffentlichung:

Es sollte jedes Vereinsmitglied rechtzeitig informiert werden, was, wann, wo, auf welchem Wege der Öffentlichkeit bekannt gemacht wird, sofern tatsächlich personenbezogene Daten betroffen sind, damit jedes Mitglied dieser Veröffentlichung widersprechen kann. Am sinnvollsten ist es natürlich, bei neuen Mitgliedern gleich von vornherein eine Einwilligung für die Verwendung der Daten einzuholen bzw. bekanntzugeben, wofür genau sie verwendet werden.

Es ist auch dem Verbund Oö. Museen ein großes Anliegen, die personenbezogenen Daten von Museumsmitarbeitern und -mitarbeiterinnen, die als Kontaktdaten zu den Museen gespeichert bzw. auch über die Webseite www.ooemuseumsverbund.at veröffentlicht werden, mit der entsprechenden Sorgfalt und gesetzeskonform zu behandeln.

Aus diesem Grund haben alle Museen im Mai postalisch eine Aussendung erhalten, in der um die persönlichen Einwilligungen aller MuseumsmitarbeiterInnen gebeten wurde, ihre personenbezogenen Daten anzugeben, die verwendet werden dürfen.

Im Download finden Sie die Datenschutzerklärung des Verbundes ...

... und die Formulare für Einwilligungserklärung durch die MuseumsmitarbeiterInnen:

Die Einwilligungserklärung_Museumsmitarbeiter behinhaltet als Zweck der Datenverarbeitung die

  • Speicherung und Veröffentlichung der Kontaktdaten für das jeweilige Museum,
  • die optionale Weitergabe der entsprechenden Kontaktdaten an Dritte zur Bewerbung der Museen und Museumsvranstaltungen,
  • die optionale Zusendung des Newsletters oder museumsrelevanter Informationen durch den Verbund OÖ. Museen.

Die Einwilligungserklärung_Ansprechpartner beinhaltet als Zweck der Datenverarbeitung zusätzlich zu den oben genannten die

  • Verwendung der Daten für postalische Zusendungen.

Im Museumsinfoblatt 01|02|2018 finden Sie einen Beitrag zur neuen Datenschutz-Grundverordnung.

Besonders empfehlenswert ist allerdings auch die Seite des Österreichischen Museumsbundes museumspraxis.at mit ausführlicheren Informationen zum Thema. Ausführliche Informationen finden sich zudem auf den Seiten der Datenschutzbehörde www.dsb.gv.at, der Wirtschaftskammer www.wko.at und auch der Arbeiterkammer www.arbeiterkammer.at, hier in Form von FAQs.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren