Seminarreihe Museum plus

Der Verbund Oberösterreichischer Museen bietet neben dem Ausbildungslehrgang Museumskustode/in bei der Akademie der Volkskultur eine eigene Reihe mit Seminaren zur Museumsarbeit an. Mit diesem Weiterbildungsangebot wollen wir die mehrheitlich ehrenamtlich geleistete Arbeit in den Museen noch besser und zielgerichtet unterstützen.

Die Seminarreihe gliedert sich in drei große Bereiche: Museumsorganisation, Sammeln / Bewahren / Forschen und Ausstellen / Vermitteln. Aus jedem dieser Themenbereiche werden im Rahmen von verschiedenen Seminaren bestimmte Themen herausgegriffen und in praxisnaher Form vertieft. Alle Seminare können einzeln gebucht werden.
Werden allerdings aufbauend auf dem Ausbildungslehrgang Museumskustode/in insgesamt sechs Seminare aus der neuen Reihe zur Museumsarbeit besucht, wobei jeweils zwei Seminare aus jedem der drei großen Arbeitsbereiche belegt werden müssen, erhalten Sie zudem das Zertifikat Museumskustode/in plus verliehen. Insgesamt haben Sie drei Jahre Zeit, diese zusätzliche Auszeichnung zu erwerben.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Mitgliedsmuseen des Verbundes Oberösterreichischer Museen erhalten nach Vorlage des Abschlusszertifikats Museum plus eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von € 150,--.

Im Kursjahr 2017/18 werden folgende Seminare angeboten:

I: Museumsorganisation

Borgen macht Sorgen? Richtige Abwicklung des Leihverkehrs im Museum
Der Erwerb von Museumsobjekten und de Leihe von Werken für Ausstellungen ist eine wesentliche Aufgabe eines Museums. Dieser Auftrag hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und verlangt große Professionalität. Immer mehr stehen bei einer modernen Museumsarbeit wirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Fragen im Vordergrund. Das Seminar informiert über die theoretischen Grundlagen und vermittelt praxisnahe anhand von Fallbeispielen die grundlegenden Rahmenbedingungen.  
F
reitag, 19. Jänner 2018, 14:00-18:00 Uhr, Haus der Volkskultur, Promenade 33, 4020 Linz
MMag.a Kornelia Pollek, OÖ. Landesmuseum
Teilnahmebeitrag: € 49,--

Alles was Recht ist: Urheberrechtliche Aspekte bei Museen und Sammlungen
Ein Vortrag für Museumskustoden, Kuratoren, Heimatforscher, Kunst- und Kulturverantwortliche
Rechtlich relevante Aspekte bei der Verwertung/Nutzung von Werken in Sammlungen und Ausstellungen werden aufgezeigt und anschaulich erörtert.
Schwerpunkte: Urheberrecht und Leistungsschutzrecht, Dauer von Schutzrechten, Verwertungsrechte, vertrags- und haftungsrechtliche Aspekte, (Urheber-)Persönlichkeitsrechte, zivilrechtliche Ansprüche und freie Werknutzung

Samstag, 24. Februar 2018, 9:00-15:00 Uhr, Haus der Volkskultur, Promenade 33, 4020 Linz
Dipl.-Jur. Friedrich Seeber, Jurist, Honorardozent an Universitäten und Fachhochschulen
Teilnahmebeitrag: € 69,--

II: Sammeln / Bewahren / Forschen

Grundzüge der Inventarisierung
Die Inventarisierung ist eine der grundlegenden, unverzichtbaren Aufgaben eines Museumsbetriebes für den Eigentumsnachweis und die Objektrecherche. Sie kann alle relevanten Informationen zu Herkunft, Zusammensetzung, Zustand und wissenschaftlicher Bedeutung des Museumsobjekts bündeln. Welche Arbeitsschritte, vom Eintrag ins Eingangsbuch über die Anbringung der Inventarnummer bis zur Nutzung einer Inventarisierungsdatenbank, sind für eine gewissenhafte Inventarisierung notwendig?
Freitag, 16. November 2017, 14:00-18:00 Uhr, Haus der Volkskultur, Promenade 33, 4020 Linz
Dr. Christian Hemmers, Verbund OÖ. Museen
Teilnahmebeitrag: € 49,--


Ist da der Wurm drin? Zum richtigen Umgang mit Holzobjekten im Museum

In Regionalmuseen finden sich meist zahlreiche Objekte aus Holz. Doch welche konservatorischen Bedingungen sind für deren Lagerung optimal? Was ist bei der Präsentation von Holzobjekten im Museum zu beachten? Und welche ersten Maßnahmen sind bei einem Schädlingsbefall zu treffen?
Das Freilichtmuseum Furthmühle in Pram ist ein Ensemble mit Mühle, Säge und Nebengebäuden sowie Venezianersäge und Backhaus. Erfahren Sie Wissenswertes vom Spezialisten für Holzrestaurierung direkt vor Ort.
Freitag, 25. Mai 2018, 14:00-18:00 Uhr, Freilichtmuseum Furthmühle, Marktstraße 26, 4742 Pram
Johann Reiter, ARGE Restauratoren Reiter - Seyer
Teilnahmebeitrag: € 49,--

III: Ausstellen / Vermitteln

Der Ton macht die Musik: Stimme und Präsenz als Erfolgsfaktoren
Plötzliche Heiserkeit bei Museumsführungen? Atemlosigkeit in Stresssituationen? Sie lernen, Stimmführung und Körpergestik Ihrer Rolle und Situation entsprechend anzupassen. Eine kraftvolle und klare Stimme fördert selbstbewusst aufzutreten. Präsenz gepaart mit einer optimalen Stimmlage hilft Ihnen kompetent, durchsetzungsfähig und überzeugend zu sein. Mit der richtigen Stimme können Sie jeden Inhalt erfolgreich transportieren und jede Situation authentisch und souverän meistern.
Samstag, 27. Jänner 2018, 9:00-17:00 Uhr, Haus der Volkskultur, Promenade 33, 4020 Linz
Dr.in Karina Lochner, Juristin, Sängerin, Unternehmensberaterin für Sprech- und Stimmtraining
Teilnahmebeitrag: € 89,--

Ausstellungskonzeption im NORDICO Stadtmuseum Linz
Anhang der aktuellen Ausstellung "100 % LINZ. Kaleidoskop einer Stadt" sowie der Sonderschau "Stadtoasen! Linzer Parks, Gärten und Plätze" setzen sich die Teilnehmer mit der Frage auseinander, wie Ausstellungen konzipiert und kuratiert werden. Wie entsteht ein stimmiges Konzept? Welche Herangehensweisen gibt es dafür? Wie läuft die Objektrecherche ab? Wie greifen wissenschaftliches Konzept sowie Gestaltungs- und Vermittlungskonzept ineinander? Ein Blick hinter die Kulissen.
Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:00-18:00 Uhr, NORDICO. Stadtmuseum Linz, Dametzstraße 23, 4020 Linz
Mag.a Andrea Bina, NORDICO. Stadtmuseum Linz
Teilnahmebeitrag: € 49,--

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen:
Akademie der Volkskultur
Promenade 33, A-4020 Linz
Tel.: +43 (0)732/773190
E-Mail: avk(kwfat)ooevbw(kwfdot)org
www.akademiedervolkskultur.at

Informationen zur Seminarreihe Museum plus erhalten Sie auch beim Verbund Oberösterreichischer Museen.