Schlossmuseum Linz des OÖ. Landesmuseums

Kontakt und Öffnungszeiten

Schlossberg 1
4020 Linz

Ausgezeichnet mit dem
Österreichischen Museumsgütesiegel

Registriertes Museum

Mitglied beim Verbund Oberösterreichischer Museen


www.oberoesterreich.at/linz

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 21:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
Montag geschlossen
Fällt der Montag auf einen Feiertag 10:00 bis 17:00 Uhr
Fällt der Donnerstag auf einen Feiertag 10:00 bis 17:00 Uhr

An langen Donnerstagen sind ab 18.00 Uhr in den historischen Schlosstrakten die Sammlungspräsentationen geschlossen.

An folgenden Tagen ist das Schlossmuseum geschlossen
Karfreitag, 1. November, 25. und 31. Dezember
Am 24. Dezember von 10:00 - 14:00 Uhr sowie
am 1. Jänner ab 12:00 Uhr geöffnet

Nach Angabe des Museums barrierefrei für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Eintritt:
Freier Eintritt in die Ausstellungen mit Kulturpass!

Jahreskarte für alle Häuser des Oberösterreichischen Landesmuseums: 49,00

Erwachsene: 6,50
Gruppen ab 8 Erw.: 5,00
Kinder/Jugendliche: 4,50
Gruppen ab 8 Kinder (im Klassenverband): freier Eintritt
Hortgruppen: 1,00
Familien: 13,00
Familien mit Familienkarte: 9,00
1. Sonntag im Monat (mit Familienkarte): freier Eintritt
Ermäßigte: 4,50
Linz Card (1 Tag): 18,00
Linz Card (3 Tage): 30,00
Linz Card (1 Tag) ermäßigt: 15,00
Linz Card (3 Tage) ermäßigt: 25,00
Linz Kulturcard 365: 49,00
Linz Kulturcard 365 - ermäßigt: 30,00

Führungskarte
1 Stunde: 3,00
1,5 Stunden: 4,00
2 Stunden Traumwerkstatt (Führung & Workshop): 6,00

Führung (inkl. Eintritt & Führungskarte):
Erwachsene 1 Stunde: 9,00
Erwachsene 1,5 Stunden: 10,50
Gruppen ab 8 Erw. 1 Stunde: 8,00
Gruppen ab 8 Erw. 1,5 Stunden: 9,00
Kinder/Jugendliche 1 Stunde: 7,50
Kinder/Jugendliche 1,5 Stunden: 8,50
Gruppen ab 8 Kindern (im Klassenverband) 1 Stunde: 3,00
Gruppen ab 8 Kindern (im Klassenverband) 1,5 Stunden: 4,00
Gruppen ab 8 Kindern (im Klassenverband) 2 Stunden: 5,00
Ermäßigte 1 Stunde: 7,50
Ermäßigte 1,5 Stunden h: 8.00

Traumwerkstatt (inkl. Eintritt & Führung & Traumwerkstatt)
Erwachsene: auf Anfrage
Kinder/Jugendliche: 6,00
Geburtstagsfeier (max. 10 Kinder): 100,00
Geburtstagsfeier (max. 10 Kinder) an
Sonn- und Feiertagen: 140,00


Mit der Eintrittskarte erhalten Sie am selben Tag ermäßigten Eintritt in der Landesgalerie!

Auskunft:
Mag. Dagmar Ulm
Dr. Bernhard Prokisch

Träger:
Land Oberösterreich

Veranstaltungen

Beschreibung

Der Grundstein zur groß angelegten musealen Sammlungstätigkeit im Bundesland Oberösterreich wurde im Jahr 1833 mit der Gründung des "Vereins zur Errichtung eines vaterländischen Museums für Österreich ob der Enns und Salzburg" gelegt. Heute ist das OÖ. Landesmuseum in zwölf Häusern in Linz und Oberösterreich untergebracht. Zu den größten zählen das Stammhaus in der Linzer Museumstraße, heute Landesgalerie Linz, das Biologiezentrum in Linz/Dornach und das Schlossmuseum Linz.

Ereignisreich bis zum heutigen Tag gestaltet sich die Geschichte des 799 erstmals urkundlich erwähnten Schlosses in Linz. Über der Stadt Linz thronend, erhebt sich der von Kaiser Friedrich III. Ende des 15. Jahrhunderts und Kaiser Rudolf II. Anfang des 17. Jahrhunderts umgestaltete spätmanieristische Bau. Das "Friedrichstor", an der westlichen Wehrmauer gelegen, stellt ein Zeugnis dieser vergangenen Zeit dar. Die Vollendung dieses markanten Bauwerks erfolgte 1672 durch Domenico und Martino Carlone.

Während der Franzosenkriege wurde das Schloss als Militärspital verwendet. 1800 vernichtete jener verheerende Brand den gesamten Südflügel, der mehr als 200 Jahre später den Ausgangspunkt für Überlegungen zur Errichtung eines der größten Universalmuseen Österreichs bildete. Nach dem Brand von 1800 diente das Linzer Schloss als Provinzialstrafhaus, anschließend als Kaserne. 1952 wurde für das Linzer Schloss von Stadt Linz und Land Oberösterreich die Widmung für kulturelle Zwecke beschlossen, 1959 die ausschließliche Verwendung durch das Oberösterreichische Landesmuseum bestimmt. Die erste Teileröffnung fand 1963 statt, 1966 folgte schließlich die Gesamteröffnung.

Mit dem neuen Südtrakt, der an den historischen Schlossbau anknüpft und Anfang Juli 2009 eröffnet wurde, ist ein erster Schritt in Richtung einer umfassenden Renovierung und Neustrukturierung des Gesamtkomplexes "Schlossmuseum Linz" erreicht. Durch die Wiedererrichtung des um 1800 abgebrannten Südflügels des Linzer Schlosses entstand über den Dächern der Stadt ein Ensemble aus historischer und moderner Architektur, das größte Universalmuseum Österreichs an einem Ort.

Das neue Schlossmuseum versteht sich als ein Universalmuseum, das einen umfangreichen und eindrucksvollen Einblick in die Natur-, Kultur- und Kunstgeschichte des Landes Oberösterreich gibt. Die Sammlungsbereiche, die von der Urgeschichte bis zur Zeitgeschichte reichen und über vielfältige und umfangreiche Spezialgebiete Zeugnis ablegen, finden sich im historischen Schloss und im neuen Südflügel.

Sammlungen

  • Archäologie
  • Grafische Sammlungen und Bibliothekssammlungen
  • Historische Waffen
  • Kunstsammlungen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert
  • Kunst und Alltagskultur des 20. Jahrhunderts
  • Landeskunde
  • Musikinstrumente
  • Numismatik
  • Rechtsaltertümer
  • Volkskunde
  • Dauerausstellung "Natur Oberösterreich"
  • Dauerausstellung "Technik Oberösterreich"
  • Sonderausstellungsbereiche
  • Sonderausstellungsbereiche im historischen Trakt

Infrastruktur

  • Barocker Ausstellungs-, Fest- und Konzertsaal (80 Personen)
  • Zentraler Eingangsbereich mit Museums-Shop
  • Café-Restaurant mit Terrasse
  • Festsaal mit Panoramablick auf Linz (400 Personen)
  • Vermittlungsräume zum Forschen, Experimentieren und Vertiefen der Ausstellungsinhalte

Linktipps

Projekt - Der römische Limes in Österreich

Linktipps Forum Oberösterreich Geschichte
Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "Mit Brief und Siegel"
im Schlossmuseum Linz (14. Oktober 2008-7. Jänner 2009)

Virtuelle Dokumention zur Kunst unter dem Nationalsozialismus auf Basis der Sonderausstellung "Kulturhauptstadt des Führers" im Schlossmuseum Linz (17. September 2008-29. März 2009)

Virtueller Rundgang durch die Sonderausstellung "Schande, Folter, Hinrichtung. Rechtssprechung und Strafvollzug in Oberösterreich" im Schlossmuseum Linz (8. Juni-2. November 2011)

Zahlreiche Beiträge zu Urgeschichte, Römerzeit, Frühgeschichte, Mittelalter und der Zeit nach 1945, zum Teil von Expertinnen und Experten der Oö. Landesmuseen verfasst.

default
Schlossmuseum Linz des OÖ. Landesmuseums
Schlossberg 1
4020 Linz
Vorschläge