Museumsdorf Trattenbach

Kontakt und Öffnungszeiten

Hammerstraße 2a
4453 Trattenbach

Ausgezeichnet mit dem
Österreichischen Museumsgütesiegel

Registriertes Museum

Mitglied beim Verbund Oberösterreichischer Museen


www.oberoesterreich.at/ternberg

Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober
Mittwoch, Donnerstag, Samstag, Sonntag 9:00 - 16:00 Uhr
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr
Montag, Dienstag geschlossen

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung ganzjährig möglich

Eintritt:
Erwachsene: 7,00
Ermäßigt: 6,00
Kinder u. Schüler: 3,00
Kinder u. Schülergruppen: 3,00
Familie (ermäßigt): 12,00 (11,00)

Führung ab 16 Personen: 3,00 p. P
Führung unter 16 Personen: 45,00 p. Gruppe
Eintritt einzelne Objekte: 3,00

Auskunft:
Info-Center Trattenbach (während der Öffnunungszeiten)
Alfred Luidold, Tel.: 0664/73649885

Träger:
Kulturverein Heimatpflege Ternberg – Trattenbach

Beschreibung

Bereits seit dem Mittelalter wurden in Trattenbach Messer erzeugt. Damals nannten sich die Messerer hier Scharsacher, weil sie berechtigt waren, den hochwertigen Scharsachstahl, aus dem sonst nur Schermesser oder Waffen erzeugt wurden, zu verwenden. Irgendwann sind die Trattenbacher Scharsacher auf die Idee gekommen, in gleicher Art auch Taschenmesser herzustellen, die so genannten Taschenfeitl oder auch "Zaukerl" genannt. Dies war die Geburtsstunde eines Messers, das für viele über Generationen hinweg zum Inbegriff des Messers wurde, das tausende Herzen in Baumrinden verewigte.

Die Geschichte Trattenbachs ist so außergewöhnlich wie die Menschen, die hier beinahe 500 Jahre lang von der Erzeugung der Taschenfeitel lebten. Abgeschieden in ihrem engen Tal waren sie doch immer offen gegenüber der weiten Welt und den Lebensumständen der Menschen in den fremden Ländern, für die sie ihre Messer so herstellten, wie sie in Ungarn oder Rumänien, in Griechenland oder Marokko gebraucht wurden.

Ausgangspunkt des 1,5 km langen Themenwegs ist das Info-Center, wo sich die Gäste allgemein über das Museumsdorf informieren können und Ausstellungen mit kunsthandwerklichen Produkten aus dem Tal der Feitelmacher zu sehen sind. Entlang des Themenwegs betreten die Besucherinnen und Besucher bei ihrer Wanderung zuerst das Gebäude der Manufaktur Löschenkohl, die zu den ältesten Messererwerkstätten in Trattenbach gehört. Sie ist die einzige, die ihre Produktion durchgehend bis heute aufrechterhalten konnte. Mehrere Sorten von Feitln können hier erstanden werden und es locken immer wieder Sonderangebote.

"Das Museum in der Wegscheid" ist ein Heimatmuseum. Doch wird Heimat hier nicht als sentimentales Objekt nostalgischer Sehnsucht aufgefasst, sondern als konkreter Lebensraum, der von all den Menschen geschaffen wurde, die jemals hier gelebt haben. Ein buntes Kaleidoskop historischer Zeugnisse aus Alltag und Geschichte der Messererfamilien entfaltet sich in diesem Haus, das seinen Charakter einer Werkstätte behalten hat. An biographisch aufgearbeiteten Schicksalen wird Sozialgeschichte zum nachempfindbaren Erlebnis. Das betriebsame Leben in Trattenbach mit seiner lebhaften Kommunikation und Geselligkeit umfängt die Besucherinnen und Besucher, lädt sie ein zum Verweilen, Zuhören und Betrachten  - und vielleicht auch zum Nachdenken über die eigene Heimat als gestaltbaren Lebensraum.

Die "Schleiferei am König" berichtet über das gefährliche Leben der Schleifer und das bäuerliche Leben der Messerer. In der "Drechslerei am Erlach" sind auch heute noch die Maschinen im Einsatz. Hier werden die Hefte für den "Neuen Trattenbacher" gefertigt, den die Besucherinnen und Besucher in der Besucherwerkstatt selber montieren, bemalen und mit Namen versehen können. Direkt neben der Drechslerei befindet sich auch die "Drahhütt'n", in der mit bäuerlichen Köstlichkeiten aus der Region zur Rast eingeladen wird. Im August lockt die Feitl-Jause, zu der man zu einem Sonderpreis einen Feitl mit eigenem Namen bekommt. Kinder jeden Alters können in der liebevoll gestalteten Wasserspiellandschaft neben der Drahhütt'n bauen, spielen und experimentieren.

Linktipp Forum Oberösterreich Geschichte
Beitrag zur Geschichte des Eisenhandels in Oberösterreich

default
Museumsdorf Trattenbach
Hammerstraße 2a
4453 Trattenbach
Vorschläge