Kaiservilla

Kontakt und Öffnungszeiten

Jainzen 38
4820 Bad Ischl

Mitglied beim Verbund Oberösterreichischer Museen


www.oberoesterreich.at/badischl

Öffnungszeiten:
Jänner bis März (Führungen stündlich)
jeden Mittwoch 10:00 - 16:00 Uhr
April (Führungen stündlich)
täglich 10:00 - 16:00 Uhr
Mai bis September (Führungen laufend)
täglich 9:30 - 17:00 Uhr
Oktober (Führungen stündlich)
täglich 10:00 - 16:00 Uhr
November geschlossen

Dezember an den Adventwochenenden (Führungen stündlich) Samstag und Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Weihnachtsfeiertage Donnerstag 26. Dezember
Montag 6. Jänner 2014 (Führungen stündlich)
10:00 - 16:00 Uhr

Führungszeiten stündlich 10:15, 11:15, 12:15,
13:15, 14:15, 15:15 Uhr
Führungszeiten laufend Wartezeit ca. 5-15 Minuten
Letzte Führung 16:45 Uhr

Der Park (Villa außen) ist ebenfalls zu den genannten Zeiten geöffnet

Eintritt:
Kaiservilla nur in Kombination zu besichten
Park:
Erwachsene: 4,60
Ermäßigte/Kinder: 3,60
Familien: 10,80

Park mit Kaiservilla:
Erwachsene: 14,50
Ermäßigte: 12,90
Familien: 28,00
Kinder (7 - 16 Jahre): 7,70

Park mit Kaiservilla und Photomuseum:
Erwachsene: 16,50
Ermäßigte: 14,40
Familien: 31,80
Kinder (7 - 16 Jahre): 9,20

Park mit Photomuseum:
Erwachsene: 6,70
Ermäßigte: 5,10
Familien: 15,00
Kinder (7 - 16 Jahre): 5,10

Gruppentarife (ab 20 Pers.) Park:
Erwachsene: 3,60
Schüler: 3,00

Gruppentarife (ab 20 Pers.) Park mit Kaiservilla:
Erwachsene: 12,90
Schüler: 5,00

Auskunft:
Frau Mag. Hildegard Habsburg-Lothringen

Träger:
Kaiservilla Besichtigungsbetriebs Ges.m.b.H.

Beschreibung

Flair und glanzvolle Vergangenheit verspürt man in Bad Ischl beim Besuch der ehemaligen Sommerresidenz von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth (Sisi). Die Beziehungen der Habsburgerdynastie zu Ischl (seit 1906 Bad Ischl) reichen über 700 Jahre zurück, sie wurden im Lauf der Zeit zu einer Herzenssache. Franz Joseph schrieb als 15-jähriger Kronprinz seiner Mutter : "Oh, wie sehne ich mich nach dem lieben, lieben Ischl." Das war 1845, und bis ans Ende seines langen Lebens änderte sich nichts an dieser Zuneigung. Dafür ist ihm Ischl auch bis heute treu geblieben.

Erzherzogin Sophie erwarb im Sommer 1853, nach der in Bad Ischl gefeierten Verlobung ihres Sohnes Franz Joseph, das damalige Dr.-Eltz-Haus und ein Jahr später die dazugehörigen Gründe als Hochzeitsgeschenk für das Kaiserpaar. Das alte Landhaus blieb als Mitteltrakt bestehen und wurde später durch seitliche Anbauten und Nebengebäude vergrößert. Gleichzeitig begann der aus Laxenburg berufene Hofgärtner, Franz Rauch, den Kaisergarten im landschaftlichen Stil anzulegen.

Über viele Jahrzehnte (von 1854 bis 1914) wurde in der Kaiservilla europäische Geschichte geschrieben, so auch 1914, als Franz Joseph I. das Manifest "An meine Völker" und damit die Kreigserklärung an Serbien unterzeichnete. Damit löste er auch den Ersten Weltkrieg aus. 

Zahlreiche gekrönte Häupter der Zeit waren zu Gast in der Biedermeiervilla und beinahe jedes Jahr feierte Franz Joseph hier am 18. August seinen Geburtstag. Während der rund 60 Sommer, die der Kaiser in Bad Ischl verbrachte, stieg der Ort an die Spitze der mondänen europäischen Kurorte auf und wurde in einem Atemzug mit Karlsbad, Marienbad, Meran und Bad Kissingen genannt.

In der Kaiservilla sehen Sie die original bewahrten offiziellen und privaten Gemächer, in denen Kaiserin Elisabeth und ihre Familie die Sommermonate verbrachten und von wo aus Kaiser Franz Joseph I. regierte.

Der weitläufige Kaiserpark, der zu ausgedehnten Rundgängen lädt, beinhaltet auch das Cottage, das im englischen elisabethinischen Baustil aus dem 16. Jahrhundert erbaute Hochzeitsgeschenk Franz Josephs an seine damals 16-jährige Braut. Im Kaiserpark verwandelt sich die raue Bergwelt zu einem mit Licht und Farbe umfluteten, sanft gestalteten, vielfältigen Landschaftsgarten.  Artspezifisch entwickelte Bäumen der verschiedensten Arten treten hier als Einzelexemplare oder in kleinen Gruppen in Erscheinung. So manifestiert sich ein Ineinanderfließen von Natur und Kultur.

default
Kaiservilla
Jainzen 38
4820 Bad Ischl
Vorschläge