Effektgarne spinnen

24.11.2017 - 26.11.2017, Haslach an der Mühl, Webereimuseum im Textilen Zentrum Haslach

Effektgarne selber spinnen? Geht das überhaupt? Ja, es geht! Noppengarn, Dockengarn, Perlgarn, Knotengarn oder Bouclégarn - all diese Garne können von Hand am Spinnrad hergestellt werden. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Spinnfasern (Kammzug und/oder Vlies), die jeweils unterschiedliche Eigenschaften, Farbigkeiten und Feinheiten haben. Variationen durch Zwirnen oder Zufügen von unter- schiedlichen Materialien sind nur zwei der Techniken, die wir nutzen können, um unser eigenes Desig- nergarn zu erzeugen. Im Vordergrund stehen das Experiment und die Lust, gewohnte Wege zu verlassen und neue Garn- und Zwirnqualitäten zu entdecken.

Teilnehmerkreis: Spinnbegeisterte

Voraussetzungen: Vorkenntnisse im Handspinnen (wenn möglich eigenes Spinnrad mitbringen, mit dem man gut arbeiten kann, bei Bedarf kann auch ein Spinnrad zur Verfügung gestellt werden), Freude am Experimentieren mit Fasern unterschiedlicher Art

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kursleitung: Uta Bönisch, Deutschland

1966 geboren, 2008 Gesellin im Weberhandwerk, seither selbständig als Handweberin tätig; intensive Kurstätigkeit (Handspinnen, Färben, Farbverflechtungen); Gewinnerin verschiedener Handspinnwettbewerbe.

Mehr Infos: www.spinnhexe.de

Museumsinformation

Webereimuseum im Textilen Zentrum Haslach

Stahlmühle 4, 4170 Haslach an der Mühl
Telefon: 07289/72300