Ortner Franziska

© Berit Helmlinger

Bezirksmuseum Herzogsburg: Braunau ins Gesicht geschaut

Museum Innovativ

Der Museumsverein Braunau gestaltet im Bezirksmuseum Herzogsburg eine Ausstellung der etwas anderen Art mit dem Ziel, ein breiteres Publikum ins Museum zu holen.

Unter dem Titel "Braunau ins Gesicht geschaut" werden Portraits von Braunauerinnen und Braunauern aus verschiedenen Epochen präsentiert.
Das Spektrum der Bilder reicht von Ausschnitten aus Epitaphen des Mittelalters über stilsichere Gemälde und Zeichnungen des gehobenen Braunauer Bürgertums der Jahrhundertwende, die aus der Sammlung des Museums stammen, bis hin zu Ablichtungen der Gegenwart.



Die Bilder der Fotografen Berit Helmlinger und Walter Geiring zeigen nicht nur Gesichter von Personen des öffentlichen Lebens, sondern vor allem von Menschen in ihrem Wirkungsbereich, die der Stadt Braunau ihr "Gesicht" geben, weil sie durch ihre Arbeit, ihre soziale, sportliche oder ehrenamtliche Leistung die Stadt geprägt haben oder die Gegenwart gestalten.

Bei der Auswahl der Portraits wurde ganz bewusst kein verpflichtendes Muster eingehalten, kein roter Faden, der erkennen lässt, warum jemand abgebildet wurde.


Die Ausstellung soll ein spannender Bilderweg des Nachdenkens, des Erinnerns und Erkennens werden, wenn man die unbeschrifteten Fotos betrachtet und überlegt: Wer ist der oder die, woher kenne ich ihn oder sie. Für Ungeduldige gibt es natürlich Beschreibungslisten.

Der Museumsverein ist gespannt auf die Reaktionen der Ausstellungsbesucherinnen und Ausstellungsbesucher und freut sich auf zahlreichen Besuch.


Die Ausstellung "Braunau ins Gesicht geschaut" ist von 7. April bis 13. Mai 2017 im Bezirksmuseum  Herzogsburg zu besichtigen.

Autorin: Elisabeth Blum (Schriftführerin des Museumsvereins Braunau)


Museumsinformation

Bezirksmuseum Herzogsburg

Altstadt 10, 5280 Braunau am Inn
Telefon: 07722 808-237
Internet: www.braunau.at