Museum Pregarten: Besondere Finisage zur Sonderausstellung

Museum Innovativ

Das Museum Pregarten macht aus einer Not eine Tugend. Was für Museen eigentlich ein Tabu ist, nämlich die Veräußerung von Museumsobjekten, wird hier im Rahmen der Finisage der Sonderausstellung 2015/2016 mit den eigens dafür angefertigten "Objekten" feierlich begangen und kommt letztlich der weiteren Sanierung der Museumsräume zugute. Es handelt sich dabei nicht um historische Bestände, sondern um Fotografien aus dem Jahr 2014.

Schlösser - Burgen - Ansitze. Nahe der Aist

2015/2016 wurde im Museum Pregarten eine beeindruckende Schau an eigens angefertigten Fotografien zu den Burgen und Schlössern an der Aist gezeigt, die noch bis Ende Oktober zu besichtigen ist. Vom Ursprung der zahlreichen Aistflüsse bis zur Mündung in die Donau gibt es rund 60 historische Objekte, die teilweise noch bestens erhalten und auch bewohnt sind oder bei denen nur mehr Mauerreste bzw. Spuren im Erdreich zu sehen sind. Die beeindruckende Dokumentation zeigt aktuelle Fotos aus dem Jahr 2014, sowie historische Fotografien und Kupferstiche von Georg Matthäus Vischer (1628-1696). Vervollständigt wird diese umfassende Schau mit einem eigenen Buch, sodass die kompakte Präsentation der historischen Bauten an den zahlreichen Aistflüssen auch für die Zukunft dokumentiert ist.

Die Fotografien wurden von Anna Klinger und Hermann Steidl speziell für diese Ausstellung angefertigt und stehen in unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Um diese Fotos wird es nun bei der Finisage gehen. Sie können mit oder ohne Rahmen erworben werden.

Die "Versteigung" des Fotomaterials findet am Sonntag 30. Oktober um 15 Uhr im Museum Pregarten statt. "Der Erlös dieser Aktion kommt der weiteren Sanierung der Museumsräume zugute. Am Tag der Finissage ist freier Eintritt", lädt  Obmann Reinhold Klinger zu diesem einmaligen Saisonausklang ins Museum ein.

Neuer Ausstellungsraum

Nach fast zehn Jahren werden am 9. April 2017 mit der Eröffnung der neuen Sonderausstellung die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten im Museum Pregarten abgeschlossen. Mit dem Stadel des alten Bauern- und Gasthauses stehen nochmals rund 100 m2 Ausstellungsfläche zur Verfügung. Künftig werden die Sonderausstellungen in diesem Rahmen präsentiert. Thema im Jahr 2017 ist "Ende und Anfang - 1945 bis 1955", eine Ausstellung über die ersten Friedensjahre in Pregarten.

Auszeichnung "Österreichisches Museumsgütesiegel"

Besonders freut es uns auch, dass das Museum Pregarten heuer mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet wurde. Somit tragen nun 39 Museen aus Oberösterreich diese Auszeichnung, die für besonders qualitätsvolle Museumsarbeit steht!


Museumsinformation

Museum Pregarten

Stadtplatz 13, 4230 Pregarten
Telefon: 0664/4159637