Das DARINGER Kunstmuseum Aspach geht auf Reisen

Museum innovativ

Dem DARINGER Kunst- und Museumsverein ist es ein Anliegen, die Kunst des Bildhausers Manfred Daringer vermehrt bekannt zu machen. Daher wagte man einen nicht alltäglichen Versuch: Objekte aus der Sammlung, die nicht in der Dauerausstellung im Museum gezeigt werden, wurden auf Wanderschaft geschickt und werden im Oktober 2015 bei einer Sonderausstellung in den Räumlichkeiten des Bildungshauses St. Magdalena in Linz gezeigt. Bereits im Mai 2015 präsentierte der Verein einige der aussagekräftigen Skulpturen Daringers bei der Langen Nacht der Kirchen in Amstetten.

Bei der Präsentation im Rahmen der Sonderaussstellung im Bildungshaus St. Magdalena wurde darauf Wert gelegt, das Design der Sockel und Texttafeln jenem im DARINGER Kunstmuseum Aspach selbst anzupassen. Dafür wurde ein eigenes transportables Präsentationssystem geschaffen, mit dem man auch der gestalterischen Linie treu blieb.

Das Publikumsinteresse bei der Vernissage war überaus groß und die zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigten sich sehr angetan von den Skulpturen Manfred Daringers. Dabei sind alle eingeladen, die Kunstwerke auch zu berühen und zu erspüren. Auch das Fotografieren ist ausdrücklich erlaubt.

Die Festrede bei der Vernissage am 30. September 2015 hielt der Präsident des Verbundes Oberösterreichischer Museen o. Univ. Prof. Dr. Roman Sangruber, der besonders das vorbildliche ehrenamtliche Engagement der Verantwortlichen im DARINGER Kunst- und Museumsverein und den großartigen Einsatz des ehrenamtlichen Museumsteams besonders hervorhob. Er lobte das DARINGER Kunstmuseum als einen äußerst aktiven Part in der oberösterreichischen Museumslandschaft: "Es ist eine wichtige Botschaft, wenn wertvolle Kunst vom Land in die Stadt kommt", so Professor Sandgruber.

Die bekannte Solinger Landlermusi aus Aspach umrahmte den Abend mit typischer Innviertler Landlermusik, was insofern stimmig war, da schließlich auch Manfred Daringer diese Musik besonders liebte.

Die Ausstellung mit den Werken Manfred Daringers ist im Bildungshaus St. Magdalena in Linz-St. Magdalena bis 30. Oktober 2015 zu sehen.


Museumsinformation

DARINGER Kunstmuseum Aspach

Marktplatz 8, 5252 Aspach
Telefon: 07755/7355 (Gemeinde)
Internet: www.daringer.at