Neue Medien im Karden- und Heimatmuseum in Katsdorf

Museum innovativ

Sieben Studierende der Johannes Kepler Universität Linz und der Kunstuniversität Linz haben sich - formiert als Projektgruppe Hacking Traditions - im Zuge ihres Masterstudiums zum Ziel gesetzt, "altes" Wissen für weitere Generationen digital aufzubereiten. Als ein dafür geeigneter Ort wählten die Studierenden das Karden- und Heimatmuseum in Katsdorf. Nach der Zustimmung des örtlichen Heimatvereines wurde ein Projekt aufgesetzt. Gemeinsam mit dem Obmann des Heimatvereins Katsdorf, Fritz Preinfalk, wurden digitale Elemente zum Thema Karde geschaffen und gleichzeitig ein partizipativer Zugang im Museum geschaffen, um die Museumsbesucherinnen und -besucher auf diese Weise aktiv einzubinden. Folgende Elemente wurden im Museum realisiert:

Neue Webseite und Digitales Gästebuch

Die Website www.museum-katsdorf.at dient für Informationszwecke und als zentrale Informationsplattform zum "alten" Wissen rund um die Karde, d. h. die Speicherung von Texten, Videos und Bildern. Die Partizipationsmöglichkeit für die Besucher wird durch das digitale Gästebuch ermöglicht: Dieses kann vor Ort sowie auch von zuhause aus etwa für Kommentare zum Besuch im Museum genutzt werden.

Pfiffig ist der Zugang, unmittelbar beim Museumsbesuch mit dem bereitstehenden Netbook ein Selfie (Selbstportrait) anzufertigen und dieses sofort ins digitale Gästebuch zu laden. Außerdem kann man das Foto gleich im Museum in zweifacher Ausfertigung kostenlos ausdrucken. Während ein Foto auf der Pinnwand (einer "Wall") im Museum seinen Platz findet, können Besucherinnen und Besucher den zweiten Ausdruck als Erinnerung an ihren Museumsbesuch mit nachhause nehmen.

Die Karde und ihre Katsdorfer - der Kurzfilm

Partizipation bedeutet, die Bürgerinnen und Bürger mit einzubeziehen, mitgestalten und Teil der Geschichte werden zu lassen. In einer von den Studierenden umgesetzten kleinen Filmproduktion durften vier Katsdorferinnen und Katsdorfer aktiv in die Rolle der Kardenbäuerinnen und Kardenbauern schlüpfen und die zentralen Szenen der Kardenproduktion von früher nachspielen. Parallel dazu wurden drei Zeitzeuginnen interviewt, die von ihren Eindrücken und Erlebnissen von damals rund um die Karde berichteten. Zusammen ergibt dieses Filmmaterial einen Einblick in die Geschichte von damals, kombiniert mit Szenen von jungen Darstellerinnen und Darstellern, die das traditionelle Wissen rund um die Karde ansprechend an Besucherinnen und Besucher weitergeben. Der Film ist im Museum zu sehen.
Außerdem entstand ein fiktiver Dialog zu Kardenanbau und -verarbeitung, der von den als Puppen im Museum präsenten Kardenbäuerinnen mittels Toneinspielung "übernommen" wird.

Die Karde und Du! - Wall

Neben der Auseinandersetzung mit den interaktiven Elementen besteht im Museum die Möglichkeit, die Karde anzufassen, zu bearbeiten und damit die Bearbeitung der Stoffe zu probieren. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, die dabei gesammelten Eindrücke im digitalen Gästebuch auf der Webseite mitzuteilen.

Interaktive Landkarte

War die Karde nur in Katsdorf von Bedeutung? Wohin wurde die Karde exportiert? Wie wurde sie in diesen Ländern eingesetzt? Wie genau verlief der Weg der Karde? Mithilfe eines Touchscreendisplays werden der Weg der Karde und die Bedeutung der Karde vor Ort für die Besucherin und den Besucher ansprechend vermittelt. Es wird somit eine einfache Möglichkeit geboten, aktiv den Weg der Karde zu erforschen.

Denknetz

Aufbauend auf den konkreten Umsetzungen im Heimatmuseum wurde das Denknetz - Museen vernetzt denken als Leitfaden geboren, welcher als Anregung für andere Heimatmuseen, aber auch für Bürgermeister oder alle jene dienen soll, die ebenfalls an partizipativen Ideen interessiert sind. Dieses Denknetz wurde gemeinsam mit dem Verbund Oberösterreichischer Museen erstellt und ist auf der Homepage des Verbundes Oberösterreichischer Museen unter Publikationen - Leitfäden verfügbar.

Autor/-in: Corinna Schilling (Projektgruppe "Hacking Traditions"), Klaus Landa (Verbund Oö. Museen)

Museumsinformation